Martin Riedler

8341 Paldau 223

„Die jungen wilden Gemüsebauern bilden eine hervorragende Plattform, für gemeinsamen Erfahrungs- und Ideenaustausch. Darüber hinaus ist es eine Gemeinschaft die es in der steirischen Landwirtschaft kein zweites Mal gibt.“

„Die jungen wilden Gemüsebauern bilden eine hervorragende Plattform, für gemeinsamen Erfahrungs- und Ideenaustausch. Darüber hinaus ist es eine Gemeinschaft die es in der steirischen Landwirtschaft kein zweites Mal gibt.“

14 Die jungen wilden Gemüsebauern Portrait Foto Riedler Martin 1280x1920px

Ausbildung

Volks- und Hauptschule in Paldau
bis 2011 Gärtnerische Handelsschule in Großwilfersdorf/Grottenhof-Hardt
Facharbeiter Feldgemüsebau 2012
Meisterausbildung Feldgemüsebau 2017

Betrieb

Unser Betrieb sitzt in Paldau, wenige Kilometer von Feldbach entfernt, in der Südoststeiermark. Das Klima und die schweren nährstoffreichen Böden erlauben es viele verschiedene Gemüsearten zu produzieren. Wir produzieren in Folientunneln und im Freiland. Ein kleiner Teil der Fläche im Folientunnel wird für die Jungpflanzenproduktion verwendet, in der wir unsere eigenen Jungpflanzen für die Gemüseproduktion in höchster Qualität heranziehen. Die Wärme für die Heizung in der Pflanzenproduktion stammt vom nahegelegen Biomasseheizkraftwerk und wird somit CO2 neutral gewonnen. In den wärmeren Monaten des Jahres produzieren wir in den Gewächshäusern vorwiegend Fruchtgemüse, wie Paradeiser, Paprika, etc., während wir uns im Winter auf schnell wachsende Kulturen wie Vogerlsalat, Spinat und Radieschen konzentrieren. Im Freiland startet unsere Pflanzsaison zumeist Anfang März, da der Boden auf Grund seines guten Wasserhaltevermögens einen früheren Saisonstart zu meist nicht erlaubt. Zur Verfrühung setzen wir in den ersten beiden Monaten der Freilandsaison auf Vliesbedeckungen unseres Gemüses um einen deutlich früheren Erntestart zu ermöglichen. Die ersten Gemüsearten aus dem Freiland bilden Salate und Kohlrabi, etwas später Folgen Brokkoli und Karfiol. Aufgrund dessen das wir nicht in der frühesten Region für Gemüse in Österreich produzieren, konzentrieren wir uns im Freiland auf Gemüse welches etwas später im Jahr gepflanzt wird. Zu unseren flachenmäßig bedeutensten Kulturen hierbei gehören Porree/Lauch und Knollensellerie, dieses Gemüse wird von einem unserer Abnehmer zum Teil zur Produktion von Suppentassen verwendet. Bei der Produktion achten wir auf den nachhaltigen Einsatz sämtlicher Betriebsmittel, auch um möglichst wirtschaftlich zu arbeiten. Vermarktet wird unser Gemüse zu einem Großteil von uns selber auf Bauernmärkten (Liezen, Irdning, Rottenmann), in unserem Selbstbedienungshofladen und in die örtliche Gastronomie, der andere Teil wird an Gemüsehändler verkauft.

Produkte

Porree/Lauch | Knollensellerie |  Kartoffeln | Kohlrabi | Brokkolli | Karfiol/Blumenkohl |  Kraut | Chinakohl | Kohl/Wirsing | Rettich | Mairüben | Rote Rüben | Zuckerhut | Endivie | Radicchio | Salate | Karotten | Zwiebel | Süßkartoffeln | Petersilie | Radieschen | Spinat | Paprika | Gurken | Tomaten | Melanzani | Zucchini | Buschbohnen | Vogerlsalat

DJWG Fotos Hierzer Patrick
DJWG Fotos Schillinger Lukas

Social Media Riedler

Facebook